LeckerMecker- 3 Grillknaller

3 Beilagen die ihr probiert haben müsst!

Die Grillsaison ist wieder am Start! Und was soll ich euch sagen- ich liebe Grillen!!
Dieses ganze drum herum. Der Geruch, wenn die Kohle angezündet wird, bis hin zum naschen aus Schüsseln, wenn man eigentlich schon lange satt ist. Grillen ist ja irgendwie immer auch ein gewisses Etappen-Essen. Das kann dann gut und gerne ein paar Stunden gehen und was gibt es besseres als an milden Abenden mit Freunden oder Familie am Tisch zu sitzen und zu schmausen?! Doch Grillen besteht ja meist aus mehr, als nur aus Bratwurst und Nackensteak. Heute habe ich drei superleckere Begleiter für euren nächsten Gartentisch.

Couscoussalat:
Instant Couscous mit etwas Brühe nach Packungsanweisung aufgießen und ziehen lassen. Mit Mengenangaben tu ich mich hier wirklich sehr schwer, da es immer darauf ankommt, für wieviel Menschen ihr den Salat zubereitet. Aber für eine kleinere Portion nehmt ihr gute 200g.
1 Möhre in ganz kleine Stifte schneiden. Hier würde ich vom raspeln abraten, da die Mohrrübe sonst sehr gatschig und nass wird. 1/2 Salatgurke in kleine Stücke schneiden.
1/3 rote Paprika in sehr kleine Stücke schneiden. Ebenso 1 Tomate in kleine Stücke verarbeiten. Hierbei kann das Innenleben gerne mit zerkleinert werden, das gibt dem Salat ewas Saftigkeit. Wer das nicht so gerne mag, entkernt die Tomate vorher.
Ein großes 1/2 Bund glatte Petersilie zerhäxeln. Ebenso 1 hand voll Walnüsse. Alle Zutaten vermengen und mit einem guten Schuss Olivenöl ,Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

couscous

Schwarzer Linsensalat
Bei diesem Salat muss ich euch warnen: er wird keinen Preis für Schönheit gewinnen, aber ganz sicher für Geschmack!
Ihr müsst schwarze Belugalinsen nach Packungsanweisung kochen. Um den Linsen von Anfang an mehr Geschmack zu geben, gebt ihr eine zerteilte Zwiebel und ein Lorbeerblatt in das kochende Wasser. Nach dem Kochen aber bitte nicht vergessen zu entfernen. Die Linsen gut abtropfen lassen. Einen säuerlichen Apfel in kleine Stücke schneiden. Eine Knoblauchzehe zerkleinern. 1-2 EL Softcranberrys zerkleinern und dazugeben.
Das Dressing hierfür besteht aus Sojasauce, etwas Balsamicoessig und optional Kürbiskernöl (das hat einen ganz tollen Eigengeschmack).Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen. Am besten serviert man den Salat auf einer Platte und richtet um die Linsen Rucola an. So kann sich jeder genau die Menge nehmen die einem beliebt und der Salat weicht mit den Linsen, nicht so durch sondern bleibt frisch und knackig.

linsen

Gegrillte Salatherzen
Eines meiner liebsten Grillbeilagen!!!
Salatherzen halbieren (achtet auf feste Salatblätter, so fallen sie euch nicht sofort auseinander)
Die Blätter leicht mit Olivenöl bestreichen.
Das Dressing besteht aus
100ml Honig, 1 EL Senf, etwas Wasser, Pfeffer, Salz, Olivenöl. Auch hier könnt ihr mit den Mengenangaben nach Gefühl arbeiten.
Als ungeschlagenen Tipp rate ich euch, Dressing in Einweggläser zuzubereiten. Ihr kippt alles zusammen und nach dem verschließen des Glases schüttelt ihr alles kräftig. Der Vorteil ist, ihr müsst euch den Arm nicht wie in der Muckibude mürbe rühren und ihr könnt übriggebliebenes Dressing einfach in den Kühlschrank stellen.
Nun können die Salathälften für 3 Minuten auf den heissen Grill gelegt werden.
Direkt im Anschluss bestreut ihr die heissen Blätter mit grob gehobelten Parmesan, dieser verschmilzt dann direkt etwas.
Obendrauf träufelt ihr großzügig etwas vom Dressing.
Den übrigen Parmesan könnt ihr dazu servieren. Es wird immer den ein oder anderen Käsejunkie geben.
Die Herzen schmecken auch abgekühlt noch wunderbar und hat neben der süße und herzhaftigkeit auch was extrem frisches. Passt also perfekt zu eurem Stück Hühnchen, Nackensteak oder auch anderem Grillgemüse. Und falls ihr zwischendurch die unbändige Lust auf diese Köstlichkeit verspürt, könnt ihr das ganze auch ganz komplikationslos in der Pfanne zubereiten.

Salatherzen

Ich hoffe ihr habt nun ein bisschen Lust auf eure nächste Grillparty. Lasst mich wissen wie es euch geschmeckt hat!

Eure Kathi

Leave a Comment

*